© Dr. Peter Richterich, Enniger - 2017   -   Impressum   -   Datenschutzbestimmungen
Trakehner Richterich

Archiv 2014

Was geschah …

Archiv: aktuell , 2017, 2016, 2015, 2014, 2013, 2012, 2011, 2010 

Trakehner Bundesstutenschau und Trakehner Turnier in Neustadt / Dosse

Neustadt    Dosse,        19./20.    September    2014         Auf    dem    großen    Turnierplatz    des    Haupt-    und Landgestüts    Neustadt    an    der    Dosse    absolvierte    SAN    OTONJO    von    Herbstbach    eine    souveräne Runde   insbesondere   im   Schritt   -   mit   der   Wertnote   8,5   bedacht   -   und   im   Galopp   zeigte   er   sich   sehr positiv.    Damit    konnte    auch    SAN    OTONJO    seine    erste    Turniererfahrung    sammeln.    Sein    ein    Jahr älterer   Halbruder   ST.   ROUGE   von   Iskander   zeigte   sich   noch   weiter   gereift   und   trainiert   und   erreichte in   der   Reitpferdeprüfung   (RPR2)   für   vierjährige   einen   4.   Platz.   In   der   Dressurpferde   A   auf   dem   60- Viereck   präsentierte   er   Durchlässigkeit   mit   punktgenauen   Wechsel   der   Grundgangarten   und   einer von   den   Richtern   gelobten   Galopptour   und   3.   Platz.   ST.   ROUGE   hat   damit   sein   Soll   mehr   als   erfüllt in   der   aktuellen   Saison,   mit   spätem   Eintritt   ab   Juni   insgesamt   sechs   Platzierungen   und   zwei   Siege. Nun   beginnt   das   Training   für   die   nächste   Klasse   -   seine   Galoppwechsel   lassen   dabei   so   einiges erwarten. Höhepunkt   des   Trakehner   Wochenendes   in   Neustadt   war   die   Bundesstutenschau   am   Samstag.   In der   Klasse   der   sechs-   und   siebenjährigen   konnte   sich   die   rahmige   und   kalibrige   St.Pr.   u.   Pr.St. SANTA    KARISSIMA    auf    einen    1c-Preis    ihrer    Abteilung    behaupten.    Im    Vergleich    zu    den    anderen Stuten   ihrer   Abteilung   hätte   man   ihr   etwas   mehr   Schmelz   und   Adel   gewünscht,   jedoch   ist   in   diesem Vergleich   auch   aufgefallen   wir   korrekt   ihre   Fundamentausprägung   ist.   St.Pr.u.Pr.St.   SANTA   FEE   V Mutter   der   St.Pr.   u.   Pr.St.   SANTA   KARISSIMA   -   aber   auch   der   erfolgreichen   Reitpferde   ST.   ROUGE und    SAN    OTONJO    -    zeigte    sich    in    jungendlicher    Frische    in    der    Altersklasse    der    dreizehn-    und vierzehnjährigen   Stuten   und   gewann   gegen   starke   Konkurrenz   einen   1d-Rang   ihrer   Klasse.   Theo Leuchten   lobte   insbesondere   den   mütterlichen   Charme   und   das   solide,   korrekte   Fundament   der Stute. Ergänzend   in   der   Familiensammlung   (Foto   Ilonka   Danowski)   trat   SANTANA      XX   hinzu   die   nun   mit ihrer   Tochter   St.Pr.u.Pr.St.   SANTA   FEE   V   und   ihrer   Enkelin   St.Pr.u.Pr.St.   SANTA   KARISSIMA   in   der Konkurrenz   von   sieben   Familiensammlungen   startete.   Ein   Großer   Dank   geht   hier   an   Georg   Pleister, Melle   der   extra   wegen   dieser   Familiensammlung   nach   Neustadt   gereist   war.   Lars   Gehrmann   als Zuchtleiter   kommentierte   die   Familie   als   harmonisches   Gesamtbild,   ausgestattet   über   alle   drei Generation   mit   guten   Gelenken   und   großem   Huf   sowie   einer   sportlichen   Ausstrahlung   insgesamt 1d-Preis.   Ergänzend   fügte   Gehrmann   hinzu,   dass   SANTANA      XX   die   höchste   Fruchtbarkeitsleistung aller ausgestellten Stuten aufweißt. Abteilungssiegerin     und     Klassensiegerin     der     sechs-     und     siebenjährigen     Stuten     wurde     die St.Pr.u.Pr.St.   KAMBRA.   Sie   besticht   durch   ihren   Typ   und   ihren   harmonischen,   gut   proportionierten Körper   und   einen   femininen   Charme.   Für   viele   Leute   in   den   Rängen   der   Tribüne   war   sie   die   klare Favoriten   für   den   Titel   der   Bundessiegerstute,   jedoch   entschied   die   Richtergruppe   anders.   Dennoch muss   man   einfach   Tribut   ihrer   Eigenleistung   zollen   vier   Fohlen   in   vier   Zuchtjahren   und   mit   dem fünften   Fohlen   im   sechsten   Monat   tragend,   mehrfach   in   Reitpferdeprüfungen   platziert   und   Siegerin der Landesschau in Hessen. Wir   bedanken   uns   bei   allen   die   uns   auf   dem   Weg   nach   und   in   Neustadt   Dosse   geholfen   haben   und sind glücklich alle Pferde gesund und unversehrt wieder im Stall zu haben.  

ST. ROUGE siegreich in der Dressur

Werne,      23./24.   August   2014       ST.   ROUGE   startete   in   Werne   auf   dem   Turnier   in   der   Dressurpferde   A und   Dressurprüfung   A**   unter   Gretel   Schulze-Buxloh.   Zwei   sehr   gelungene   Präsentationen.   In   der Dressurpferde   A   für   vierjährige   am   Samstag   musste   er   sich   nur   knapp   mit   der   Wertnote   7,5   auf   den Platz   verweisen   lassen.   Sonntags   erzielte   ST.   ROUGE   mit   der   Wertnote   7,7   jedoch   den   Sieg   in   einem großen   Starterfeld.   Damit   steht   die   Bilanz   von   vier   Starts   in   der   Klasse   A   aus   drei   Platzierungen   und einen Sieg ......

KÖNIGSSEE ist Geländepferdechampion der Trakehner

Hannover,        24.    Juli    2014         KÖNIGSSEE    v.    Interconti    a.d.    St.Pr.u.Pr.St.    KÖNIGSFEE    -    mütterlicher Halbbruder    zur    St.Pr.u.Pr.St.    KAMBRA    v.    E.H.    Kasimir    TSF    -    siegte    in    der    Eignungsprüfung    mit Gelände   mit      9,2   und   erzielte   in   der   Geländepferdprüfung   der   Klasse   A   8,5.   Mit   dem   Gesamtsieg   aus beiden   Wertungen   und   wurde   Trakehner   Geländepferdechampion   2014.   HERBSTKÖNIG   ebenfalls   v. Interconti    zeigte    sich    auch    in    Hannover    in    Topform,    qualifizierte    er    sich    erst    kürzlich    mit    der Wertnote    8,3    für    die    Bundeschampionate    in    Warendorf    pilotierte    Theressa    Wahler    ihn    zum Trakehner Dressurchampion. 

Turniererfolg für ST. ROUGE

Vellinghausen,      12.   Juli   2014       Die   Klasse   A   in   der   Dressur   wurde   an   diesem   Wochenende   zum   ersten mal   von   ST.   ROUGE   genannt,   vorgestellt   wurde   er   von   Gretel   Schulze-Buxloh.   Mit   der   Wertnote   7,5 konnte   sich   das   Paar   auf   den   dritten   Platz   rangieren.   ST.   ROUGE   zeigte   sich   gelassen   auf   dem Turniergelände und überzeugte durch drei sehr gute Grundgangarten und einer enormen Rittigkeit.

Miss Dillenburg 2014 - Landessiegerstute KAMBRA

Dillenburg,        06.    Juli    2014         Auf    dem    Paradeplatz    des    schön    gelegenen    Landgestüts    Dillenburg zweigten   sich   die   gut   herausgebrachten   Stuten   aus   dem   Zuchtbezirk   in   guter   Qualität.   In   ihrer Klasse   siegte   die      St.Pr.u.Pr.St.   KAMBRA   und   wurde   von   der   Richterkommision   auf   1a   rangierten. Die   Richter   lobten   ihren   Typ   mit   besonderer   Weiblichkeit   und   ihrer   bedeutenden   Körperharmonie. Auch      die      Zuchtleistung      4/4      wurde      besonders      hervorgehoben.      Auf      dem      Endring      der Klassensiegerinnen      wurde      St.Pr.u.Pr.St.      KAMBRA      als      Gesamtsiegerin      und      damit      zur Landessiegerstute gekürt. Florian Solle, Kassel titulierte sie als "Miss Dillenburg 2014".

SANTA VICTORIA wird Reservesiegerin in Rhynern

Rhynern,      29.   Juni   2014       Mit   einem   bewegungsdynamischen   Trab   mit   guter   Mechanik,   starkem Antritt    und    schwungvoll    sowie    ein    gut    gesprungener    Galoppade    bestachen    die    Richtergruppe, welche   die   gut   entwickelte   SANTA   VICTORIA   v.   Herbstkönig   aus   der   St.Pr.u.Pr.St.   SANTA   FEE   V   auf den Reserveplatz rangierten.

KAMEIRAS siegt auf Gut Elmarshausen bei den Hengstfohlen

Elmarshausen,      22.   Juni   2014       Einen   Start-Ziel-Sieg   holt   sich   KAMEIRAS   v.   Banderas   u.d.   St.Pr.u.Pr.St. KAMBRA.   Bewegungsstark   und   klar   im   Typ   definiert   beherrschte   er   den   Ring   der   Hengstfohlen   in Elmarshausen.      Erhard      Schulte      und      Hans-Werner      Paul      bescheinigten      ihm      eine      klare Hengstanwartschaft.

KAMRYN und SANTA DE MEDICI in Westfalen angekommen

Beckum,      April   2014       Meine   beiden   Nachzuchtstuten   SANTA   DE   MEDICI   v.   Rheinklang   -   E.H.   Kasimir und   KAMRYN   v.   Kentucky   -   E.H.   Kasimir   sind   in   Boyenstein   eingetroffen.   Beide   bestens   entwickelt und    groß    gewachsen    -    Danke    an    Familie    Langels    in    Schäplitz.    Nun    bin    ich    auf    ihre    weitere Entwicklung gespannt.

SANTA KARISSIMA - Sie kann es!

Beckum,      21.   März   2014       Wegen   eine   traumatischen   Verletzung   müssen   wir   leider   die   Entscheidung treffen   und   die   St.Pr.u.Pr.St.   SANTA   KARISSIMA   aus   dem   Beritt   nehmen   und   ab   2015   wieder   in   der Zucht   einsetzen.   Hier   die   letzten   Aufnahmen   der   Stute   unter   dem   Sattel.   Danke   an   Richard   Jordan und Anna-Lena Kracht für die tolle reiterliche Ausbildung und Förderung.

Fohlen auf Boyenstein 2014

Liesborn,   14.   April   2014       Die   beiden   Fohlen   des   Jahrgangs   2014   entwickeln   sich   bestens   und   zeigen sich   stets   munter   und   aufweckt.   Beide   -   KAMEIRAS   v.   Banderas   und   SANTA   VICTORIA   v.   Herbstkönig -   deutlich   größer   als   der   Populationsdurchschnitt.   und   von   sehr   ansprechender   Bewegung.   Wir   sind gespannt auf ihre weitere Entwicklung!

SANTA VICTORIA

Liesborn,    16.    März    2014         Endlich    wieder    ein    Stutfohlen    aus    der    St.Pr.u.Pr.St.    SANTA    FEE    V    v. Freudenfest,   ihr   siebtes   Fohlen   ist   nach   der   St.Pr.u.Pr.St.   SANTA   KARISSIMA   v.   E.H.   Kasimir   TSF   ihr zweites   Stutfohlen   -   SANTA   VICTORIA.   Die   Tochter   des   Herbstkönigs   ist   sehr   langbeinig,   korrekt   und mit   einer   schönen   Oberhalsung   ausgestattet.   Tja   leider   wollte   die   Kamera   nicht   so   wie   ich   es   wollte, deswegen nur diese Fotographien.

Geburt eines Hengstfohlens von Banderas

Liesborn,   06.   März   2014       In   den   frühen   Morgenstunden   brachte   die   St.Pr.u.Pr.St.   KAMBRA   v.   E.H. Kasimir   TSF   ihr   viertes   Fohlen   in   vier   Zuchtjahren   zur   Welt.   Das   Hengstfohlen   ist   groß   und   gut   liniert sowie   mit   einer   adretten   Zeichnung   versehen.   Vater   ist   der   im   TG-Einsatz   befindliche   Banderas namens KAMEIRAS.